-
Montag · 11 | 12 | 2017
2 3 4 5 6 7 8
  
 


Wir haben 2011 bis 2016 viel erreicht

Zur Umsetzung des Wahlprogramms von 2011 hatte die GAP mit den Grünen und der SPD eine Zielvereinbarung getroffen, um Mehrheiten für die Durchsetzung ihrer Ziele zu erreichen.

Einige Beispiele für das, was maßgeblich auf unsere Initiative hin erreicht
bzw. auf den Weg gebracht werden konnte:

  • die Wiederaufnahme des sozialen Wohnungsbaus in den kommenden Jahren und die Bereitstellung von 12 Mio. Euro dafür bis 2019
  • den Auftrag zur Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes
  • Initiativen zur Überarbeitung alter Bebauungspläne, um Gebäude zu verhindern, die nicht in die gewachsenen Strukturen passen
  • die Aufhebung von ökologisch unsinnigen Bebauungsplänen (z. B. Popens/nordwestlich Schoolpad)
  • den Erhalt von Wallhecken und Bäumen im Gewerbegebiet Schirum III
  • die Anbringung einer Gedenktafel für die Auricher Juden im Eingangsbereich des Freizeitbades „Baalje“
  • eine Vielzahl von Verbesserungen im sozialen Bereich (Ausweitung der Angebote an Krippen, Kitas und Horten etc.)
  • die finanziellen und personellen Voraussetzungen für die neugegründeten Stadtwerke Aurich
  • Verbesserungen der Infrastruktur für den Radverkehr und erste Schritte auf dem Weg zur „Fahrradfreundlichen Stadt“
  • die Einrichtung eines „Runden Tisches Eisenbahn“, um die Option „Anschluss Aurichs an den Personennahverkehr“ im Blick zu behalten
  • die Zertifizierung Aurichs als Fair-Trade-Stadt
  • die Wiedereinrichtung eines sozialen Kaufhauses in der Innenstadt
  • die Einrichtung eines Gräberfeldes für muslimische Mitbürger*innen
  • die Errichtung eines Mahnmals im Sandhorster Wald für die Opfer beim Bau des Auricher Panzergrabens 1944

Einige unserer Anträge (wie die Verbesserung des Stadtbusangebotes sowie eine Freigabe von Teilen der Innenstadt für den Radverkehr) waren bisher leider nicht mit der Gesamtheit der SPD durchzusetzen. Es war und ist uns wichtiger, Ziele um- und durchzusetzen, anstatt nur Maximalforderungen aufzustellen und dafür keine Mehrheiten zu erreichen. Dies hindert uns nicht daran, grüne Zukunftsperspektiven zu benennen. Dort, wo mit der SPD keine gemeinsamen Mehrheiten möglich waren (z. B. B 210n/Ortsumgehung, Supermarkt am Südeweg), haben wir uns nicht auf faule Kompromisse eingelassen, sondern sind gemeinsam mit den Bürgerinitiativen BILANZ und BIBA für unsere Auffassungen inner- und außerhalb des Auricher Stadtrates eingetreten.

Um eine solche Politik fortsetzen zu können, brauchen wir in den nächsten Jahren eine starke GAP-Fraktion.


 
 

 
Letzte Aktualisierung: Mai 2017
» Kontaktformular     » Impressum     » Datenschutz
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2017 · steinweg.net