-
Montag · 11 | 12 | 2017
  
  » Wahlprogramm der GAP | Flüchtlinge


Flüchtlinge

Im letzten Jahr sind etwa eine Million Menschen nach Deutschland geflohen. Diese Menschen sind überwiegend vor größter Not in unser Land geflüchtet und haben ein Recht auf Schutz. Wir wollen diesen Menschen zusammen mit dem Landkreis helfen, mit ihren Kindern in Deutschland eine Perspektive zu finden.

Dazu benötigen wir professionelle Unterstützung durch Politik und Verwaltung sowie ehrenamtliches Bürgerengagement. Die meisten Bürger/innen wollen auch helfen, und es gibt viele Möglichkeiten, das zu tun. So müssen Flüchtlinge die Möglichkeit erhalten, mit uns vor Ort in Kontakt treten, anstatt isoliert in ghettoähnlichen Verhältnissen unter sich zu bleiben.

Durch die Mitarbeit in bestehenden Einrichtungen (Sportverein, Kirche, Initiativen verschiedenster Art etc.) erhalten vor allem junge Migranten/innen die Möglichkeit, Hemmschwellen ab- und Kontakte zu deutschen Gleichaltrigen aufzubauen.

Wir wollen uns zusammen mit dem Landkreis dafür einsetzen, dass auch Flüchtlinge schnellstmöglich eigene Wohnungen erhalten. Die Grünen haben ein Programm mit auf den Weg gebracht, damit in Aurich von 2016 bis 2019 jährlich eine Summe von 3 Mio. Euro in bezahlbaren Wohnraum investiert wird, damit neben Bürger/innen mit wenig Einkommen auch Flüchtlinge Zugang zu menschenwürdigen Wohnungen erhalten. Kinder und Jugendliche müssen zudem kurzfristig in Kindergärten und Schulen untergebracht werden und müssen die Chance auf einen Ausbildungsplatz erhalten.

Sprachkurse und andere Maßnahmen sind Voraussetzung für die Integration in eine für diese Menschen völlig neue Kultur. Auf der anderen Seite müssen auch wir verstehen lernen, wie die Kultur der anderen aussieht. So kann sozialer Zusammenhalt gestärkt werden, indem Zuwanderung als eine Bereicherung für unsere Stadt verstanden wird. Schon längst zeichnen sich die Folgen der alternden Gesellschaft ab, und das im ländlichen Bereich viel mehr als in der Stadt. Es drohen Schulschließungen und die Aufgabe von Spielplätzen. Die Frage, wie die Renten finanziert werden sollen, ist nicht geklärt. Diese Lücke kann durch Zuwanderung gefüllt werden.

In Aurich besteht schon jetzt ein Problem bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen im Einzelhandel, im Handwerk, in der Kranken- und Altenpflege. Dafür müssen junge Zuwanderer möglichst bald die deutsche Sprache lernen und Praktika- und Ausbildungsplätze erhalten. Wir verstehen Zuwanderung als Chance und halten es für unsere Pflicht, diesen Weg zu unterstützen.


 
 

 
Letzte Aktualisierung: Mai 2017
» Kontaktformular     » Impressum     » Datenschutz
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2017 · steinweg.net